Wirbelsäulenzentrum Hamburg Alsterdorf
Wirbelsäulenzentrum Hamburg Alsterdorf

Integrierte Versorgung Zweitmeinung (IVZ)

Wie Sie aus der Presse immer wieder erfahren, sind viele Rückenoperationen überflüssig und daher vermeidbar.

Vor einer Rückenoperation kann jeder Patient im Zweifelsfall eine zweite Meinung einholen.

Unsere Einrichtung hat sich seit Jahren auf die Untersuchung und Behandlung von Patienten, die kurz vor einer Operation stehen, spezialisiert, um diese möglichst abzuwenden.

Unsere leitende Schmerztherapeutin hat sich mehrfach zu diesem Thema öffentlich geäußert (Visite-Sendungen).

Bei dieser Beurteilung stehen der Patient und seine Beschwerden im Vordergrund.

Spezialisten aus den 3 nachstehend genannten Bereichen führen die Befragung und Untersuchung durch:

• Physiotherapie

• Psychotherapie

• Arzt für Schmerztherapie.

Danach wird eine Empfehlung ausgesprochen.

In 80% der Fälle haben wir die Patienten bisher erfolgreich behandelt und konnten somit eine folgenschwere Rückenoperation vermeiden.

Nicht alle gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten dieser intensiven Behandlung.

Folgende Kassen unterstützen das Programm IVZ.:

- Techniker Krankenkasse

• Alle privaten Krankenkassen

• Kaufmännische Krankenkasse Hannover

• Bahn BKK

• BKK RWE

• HKK Erste Gesundheit.

Sie sind nicht Mitglied der o. g. Krankenkassen? Sie können dennoch einen regulären Termin bei uns vereinbaren und in unserer Regelversorgung aufgenommen werden.

Die Schmerztherapie ist eine Leistung aller gesetzlichen Krankenkassen.

Anschrift

Wirbelsäulenzentrum Hamburg Alsterdorf

Alsterdorfer Str. 226a
22297 Hamburg

Kontakt

Rufen Sie uns an unter:

 

040 - 500 99 600 oder

040 - 460 10 04

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wirbelsäulenzentrum Hamburg Alsterdorf